Dieses Forum benutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Daten zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert werden; die von diesem Forum gesetzten Cookies können nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies in diesem Forum verfolgen auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie sie zuletzt gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese gesetzten Cookies akzeptieren oder ablehnen.

In Ihrem Browser wird unabhängig von Ihrer Wahl ein Cookie gespeichert, um zu verhindern, dass Sie diese Frage erneut gestellt bekommen. Ihre Cookie-Einstellungen können Sie über den Link in der Fußzeile jederzeit ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
So schaltest du die DICE L.A Tarnung frei!
#1

  1. Der Anfang: 
Leerer unranked Server und ein Plan

Der Anfang ist noch harmlos: Man geht auf einen unranked Server, auf dem gerade Dragon Valley läuft und darf sich im Tempel umsehen. Dort sieht man dann, dass einige der Lampen an sind. Wird die Runde neu gestartet, dann sind andere Lampen an – bereits hier wird klar, dass es keine fixe und allgemeingültige Lösung gibt. Der nächste Schritt ist dann etwas komplizierter: Es gibt sieben Buttons – die Positionen findet ihr im Video… – die jeweils einige Lampen aktivieren können, andere aber deaktivieren. Fies:Ihr müsst alle Buttons drücken, da erst zum Schluss bestimmt wird, welche zwei letzten Lampen der zuletzt gedrückte Button aktiviert. Jetzt steht entweder Trial and Error an (nicht empfehlenswert) oder man spricht sich ab und notiert, was wie zusammenhängt bedeutet. Sobald alle Lampen leuchten, wird hinter einer Säule ein Eingabefeld sichtbar. Diesen Schritt muss jeder hinter sich bringen, weil die Lampen und auch die Abhängigkeiten der Lampaen von den Buttons jedes Mal neu ausgewürfelt werden.

Eine Zahl eingeben:

Drückt man auf das Eingabefeld, dann leuchtet die Lampe. Hier muss man aber nichts machen – die Lösung ist für jeden Spieler gleich. Der Text gibt eine klare Anweisung und weist auf den nördlichsten Punkt von Graveyard Shift hin, wo man in einem Felsen merkwürdige Geräusche hört. Wenn man das aufnimmt und beschleunigt, dann hört man Neebs singen. Ein bisschen Rechnerei später hat man dann den Code „8398080000“, den man eingeben muss.


Aufmerksamkeit bitte!

Sobald man den Code eingegeben hat, wird die Sache spannend: Die entsprechende Laterne beginnt wieder, Morsezeichen auszusenden und macht das deutlich schneller als davor. Wer sichergehen will, nimmt das Geflacker auf. Jetzt muss man es nur noch übersetzen und bekommt einen einzigartigen Zahlencode und die Anweisung, auf einen Ranked Server zu gehen, sich dort auf Dragon Valley zwei Minuten lang an den Wasserturm zu stellen und dann den Code einzugeben.


Das Finale:

Das Finale ist dann ganz einfach: Man geht zum Wasserturm, wartet dort zwei Minuten, drückt auf einen dann erscheinenden Button, gibt seinen ganz privaten Code ein, spielt die Runde zuende und ist am Ende stolzer Besitzer der „DICE L.A.“-Tarnung. Da jeder Spieler einen eigenen und zuffällig generierten Code hat, muss man wirklich jeden Schritt des Easter-Eggs hinter sich bringen und ganz nebenbei Logikrätsel lösen und Morsecode entziffern. Zur Belohnung hat man eine definitiv sehr seltene Tarnung, ist mit der für IRNV und FLIR quasi unsichtbar und wird ganz nebenbei noch viel über Morsecode und Co gelernt haben. Dazu dürfte man auch viel Spaß an einem der wohl coolsten Easter-Egg der Spielegeschichte gehabt haben…


Das ganze als Video:  https://www.youtube.com/watch?v=dSj2ajL-PjY

Quelle
Angel Gruß: Gamer1337 aka. Tobias


pseudonym: 2CraZzy_Tobias








Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Es ist: 09.12.2019, 04:46 PM Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2019 MyBB Group. This board is © by JaYmP & Slein2012 2016-2019 Theme designed von Rōshi © 2015-2019.